Roselis von Sass (deutsch)

Jeder Mensch bestimmt sein Schicksal selbst


LIEBE! FREUDE! FEINDSCHAFT! LEID! 

Welche faszinierenden Geheimnisse umgeben die Beziehungen der Menschen! Diese Geheimnisse sind jedoch nicht länger Geheimnisse, wenn sich herausstellt, daß Schicksalsfäden jeden einzelnen von uns umweben, die uns all das zurückbringen, was wir einst gesät haben. 

Das derzeitige Leben mit seinen Erfolgen und Niederlagen, den Bindungen durch Liebe oder Haß, erlebter Sehnsucht und Enttäuschung ist weiter nichts als der Abglanz vergangener Erdenleben, denn im ständigen Weben an der Menschen Schicksalsfäden kommt zu jedem einzelnen all das zurück, was er einmal in die Welt ausgesendet hat. 

Wenn er sich auf das Thema einläßt, wird der Leser das »Warum« der komplizierten menschlichen Beziehungen, der scheinbaren Ungerechtigkeiten, der Liebe und der Abneigung »auf den ersten Blick«, des Glückes, der unzähligen Krankheiten, der vielen beruflichen Schwierigkeiten und vieles mehr verstehen. 

Er wird auch herausfinden, daß er durch sein jetziges Tun Fehler der Vergangenheit mildern kann, um eine bessere Zukunft zu schmieden. 

Ein mächtiges und unumstößliches Gesetz wirkt selbsttätig im Universum und bringt jedem das, was er verdient - Gutes oder Schlechtes - ohne daß dabei auch nur das winzigste Stäubchen von Ungerechtigkeit vorkommt: 

»Was der Mensch sät, muß er ernten.«

ÜBER DEN AUTOR


Roselis Von Sass auf deutsch

Roselis von Sass (1906-1997) wurde in Österreich geboren und verbrachte ihre Jugendzeit in Europa, wo sie ihre Schulausbildung abschloß. 

Noch jung kam sie nach Brasilien und blieb definitiv in diesem Land, in der Nähe von São Paulo. 

Die Frage nach dem tieferen Sinn der Existenz, mit ihren Lehren, war immer das wichtigste Anliegen dieser außergewöhnlichen Schriftstellerin. Sehr zeitig lernte ihre sensible Seele zwischen Wirklichkeit und bloßem Anschein zu unterscheiden. Schon als junges Mädchen erkannte sie: »Weder der Ort, an dem wir uns befinden, noch die Äußerlichkeiten machen die Menschen glücklich; die Glückseligkeit kommt aus dem Innersten, aus dem, was der Mensch in sich selbst empfindet.« 

Alles im Laufe der Zeit Geschehene ist registriert und verwahrt. Nichts ging verloren! Es kann auch gesagt werden, daß das gesamte, vor Millionen von Jahren begonnene menschliche Erleben gefilmt und aufbewahrt wird, bis sich alle Schicksale nach dem Gesetz der Gerechtigkeit erfüllen. 

Als besondere Eigenschaft hatte die Autorin die Gabe, in diese Vergangenheit einzudringen und von dem vielfältigen Schicksalsweben zu berichten, das im großen Buch der Menschheitsgeschichte eingetragen ist. 

Ihr arbeitsreiches und fruchtbares Leben war immer von der wahrhaften Liebe geleitet, Liebe zur Natur und all ihren Kreaturen, Liebe zu den Erdenmenschen, und vor allem eine tiefgründige und treue Liebe zu unserem Schöpfer.

Cadastre-se