Roselis von Sass (deutsch)

Die Geschichte der Inkas


Die Inkas! Seit langem versuchen Historiker, die Mysterien zu entziffern, welche dieses Volk umgeben, ohne jedoch zu einem befriedigenden Resultat zu gelangen. 

Die von Kolumbien bis Argentinien, zwischen hohen Bergen führenden, architektonisch angelegten Straßen, die Aquädukte, die Entdeckung Machu-Picchus sowie anderer lnka-Städte, auch die aufgefundenen herrlichen Kunstgegenstände, all das bezeugt, daß in fast unzugänglichen Hochtälern der Anden ein hochentwickeltes und weises Volk lebte. Ein Volk, das auf mysteriöse Weise in Erscheinung trat und ebenso, ohne Spuren zu hinterlassen, vor den spanischen Konquistadoren verschwand. Woher kam dieses Volk? Wo ist es geblieben? 

Warum widersetzte es sich so wenig, ja, fast gar nicht dieser gierigen spanischen Horde? Warum dieser Gleichmut? Wie konnte es geschehen, daß sich ein gebildetes Volk mit einem vorzüglich organisierten Staatswesen von einer Handvoll mordender europäischer Abenteurer tyrannisieren und ausbeuten ließ?

ÜBER DEN AUTOR


Roselis Von Sass auf deutsch

Roselis von Sass (1906-1997) wurde in Österreich geboren und verbrachte ihre Jugendzeit in Europa, wo sie ihre Schulausbildung abschloß. 

Noch jung kam sie nach Brasilien und blieb definitiv in diesem Land, in der Nähe von São Paulo. 

Die Frage nach dem tieferen Sinn der Existenz, mit ihren Lehren, war immer das wichtigste Anliegen dieser außergewöhnlichen Schriftstellerin. Sehr zeitig lernte ihre sensible Seele zwischen Wirklichkeit und bloßem Anschein zu unterscheiden. Schon als junges Mädchen erkannte sie: »Weder der Ort, an dem wir uns befinden, noch die Äußerlichkeiten machen die Menschen glücklich; die Glückseligkeit kommt aus dem Innersten, aus dem, was der Mensch in sich selbst empfindet.« 

Alles im Laufe der Zeit Geschehene ist registriert und verwahrt. Nichts ging verloren! Es kann auch gesagt werden, daß das gesamte, vor Millionen von Jahren begonnene menschliche Erleben gefilmt und aufbewahrt wird, bis sich alle Schicksale nach dem Gesetz der Gerechtigkeit erfüllen. 

Als besondere Eigenschaft hatte die Autorin die Gabe, in diese Vergangenheit einzudringen und von dem vielfältigen Schicksalsweben zu berichten, das im großen Buch der Menschheitsgeschichte eingetragen ist. 

Ihr arbeitsreiches und fruchtbares Leben war immer von der wahrhaften Liebe geleitet, Liebe zur Natur und all ihren Kreaturen, Liebe zu den Erdenmenschen, und vor allem eine tiefgründige und treue Liebe zu unserem Schöpfer.

Cadastre-se